WV 5: „Linke Liste“

 

Warum tretet ihr für die StuRa-Wahl an?

Wir wollen nur die Welt verändern! Spaß beiseite, wir kämpfen an unserer Universität für die Gleichstellung und die gleichen Möglichkeiten für ALLE Studierenden, unabhängig von Geschlecht oder Herkunft und mehr demokratische Selbstverwaltung und Mitbestimmung der Studierenden in der Uni.

 

Was ist der StuRa für euch?

Der Studierendenrat sollte eigentlich die Interessenvertretung der Studierenden gegenüber der Uni-Leitung, dem Studierendenwerk und dem Bildungsministerium sein. Im Moment sind seine Kompetenzen sehr beschränkt, so dass der Stura wenig mehr tun kann, als Mittel für studentische Aktionen zu beschließen und auszuzahlen. Trotzdem wollen wir diese Möglichkeit der Partizipation nutzen, um für unsere Ziele zu kämpfen.

 

Wart ihr letzte Legislatur bereits im StuRa? Was habt ihr dort so gemacht?

Wir waren bereits in den letzten Legislaturen vertreten. Dort haben wir uns u.A. für den Erhalt des Bierkellers (des ältesten Studentenklubs Tübingens) eingesetzt. Außerdem haben wir gegen die (teilweise) Wiedereinführung der Studiengebühren gekämpft. Und haben wir uns gegen die Absprechung des politischen Mandats aller Studierendenräte durch die konservative Landesregierung gewehrt, die damit verhindert, dass die Studierendenräte der Universitäten selbst politisch partizipieren können.

 

Wenn ihr in den StuRa gewählt werdet, was macht ihr dann?

Wir setzen uns weitherhin für mehr demokratische Selbstverwaltung der Studierenden ein, was den Kampf gegen Studiengebühren mit einschließt, sowie für eine Verteilung der finanziellen Mittel für kulturelle Veranstaltungen und Veranstaltungen der politischen Bildung, die über Rassismus und Sexismus, vor allem auch im universitären Rahmen, aufklären. Wir werden uns natürlich in den Arbeitskreisen des Studierendenrates engagieren. Außerdem wollen wir mit allen Mitgliedern des Stura das Engagement der Studierenden so weit wie möglich fördern, z.B. durch bessere Kommunikation der Möglichkeiten des Engagements und durch mehr Kompetenzen des Stura selbst.

 


Alle zur StuRa Wahl 2018 antretenden Listen:

WV 1: „ULF – Unabhängige Liste Fachschaft Jura“

WV 2: „Liberale Hochschulgruppe – LHG“

WV 3: „Juso HSG – Studier doch, wie du willst!“

WV 4: „RCDS – Die CampusUnion“

WV 5: „Linke Liste“

WV 6: „Grüne Hochschulgruppe – GHG – für eine gemeinsame Studierendenvertretung“

WV 7: „Liste der Fachschaften – FSVV – für eine gemeinsame Studierendenvertretung“

WV 8: „Die LISTE (PARTEI – Hochschulgruppe)“

Studierendenrat Tübingen