AK Ernst & Karola Bloch Woche (AlDi)


Der AK organisiert in der ersten Semesterwoche im Wintersemester, die Ernst und Karola Bloch Woche und den AlDi. Der AlDi am Donnerstag dieser Woche bietet eine Plattform für verschiedene Initiativen und politische Gruppen, die sich aufgrund der Dominanz von konservativen Burschenschaften und Studentenverbindungen auf dem *Dies Universitatis* nicht wohl fühlen, und sich daher lieber auf dem AlDi den Studierenden vorstellen und um Mitglieder werben. Im Zentrum des AlDi steht immer die aktive Verbindungskritik mit Vorträgen, einem regelmäßig aktualisierten Reader oder Filmvorführungen. Zusätzlich sind auch Gruppen vertreten, die auf dem Dies kein Stand aufbauen dürfen, da „sie zu wenig studentischen Hintergrund“ haben.

Die Ernst und Karola Bloch Woche besteht aus verschiedenen Veranstaltungen rund um die erste Semesterwoche des Wintersemesters. Es geht darum, Erstsemester und andere Interessierte in die politische und gesellschaftliche Struktur Tübingens einzuführen.

Der AK trifft sich immer nur zwischen Juni und Semesteranfang.

(Der Arbeitskreis Ernst & Karola Bloch Woche organisiert eine Veranstaltungswoche zu Beginn des Semesters. Die Veranstaltungswoche soll der Vorstellung des studentischen Lebens in Tübingen dienen und den Studierenden alternative Perspektiven eröffnen.)