Arbeitskreis Studieren mit Beeinträchtigung und chronischer Erkrankung

Der AK ist derzeit inaktiv. Wenn du Lust hast, zu dem Thema zu arbeiten, schreibe einfach eine Mail an das Büro.

Der „Arbeitskreis Studieren mit Beeinträchtigung und chronischer Erkrankung“ wurde von der Studentischen Vollversammlung am 22. März 2021 gefordert, der Studierendenrat hat seine Gründung daraufhin in seiner Sitzung vom 12. April 2021 beschlossen.

Damit soll eine Lücke in der Arbeit des Studierendenrats geschlossen werden, die zuvor bestand. Die Zuständigkeit der Verfassten Studierendenschaft ergibt sich dabei aus §65 Abs. 2 Nr. 4 LHG BW: „die Förderung der Chancengleichheit und den Abbau von Benachteiligungen innerhalb der Studierendenschaft“.

Der AK ist wie jeder Arbeitskreis für alle Studierende der Uni Tübingen offen und kann mit einer Einladungsfrist von mindestens 3 Werktagen einberufen werden. Dazu kann einfach eine E-Mail mit der Einladungsmail (voraussichtliche Tagesordnung, Datum, Uhrzeit, Ort (derzeit online)) an den Arbeitskreisverteiler und unser Büro geschrieben werden.

Mandat des AKs

Der AK „Studieren mit Beeinträchtigung und/oder chornischer Krankheit“ beschäftigt sich mit der Situation von Personen, die mit chronischen Erkrankungen, körperlichen und psychischen Beeinträchtigungen am Hochschulleben teilnehmen.

Der AK setzt sich für eine behindertengerechte und barrierearme Universität ein.

Der AK erfüllt diese Aufgabe unter anderem, aber nicht ausschließlich, durch die Organisation von Infoveranstaltungen, Podiumsdiskussionen, sportlichen und kulturellen Angeboten, Vorträgen, Workshops, Kundgebungen und Demonstrationen sowie Organisation und Unterstützung hochschulpolitischer Kampagnen. Weiterhin kann der AK Kontakt zu Beratungsangeboten weitergeben und Austauschtreffen für Betroffene veranstalten. Der AK kann Betroffenen ermöglichen, auch anonymisiert, Stellung zu nehmen. Der AK kann auch selbst Stellung nehmen. Der AK kann mit verschiedenen Ansprechpersonen in Universität, Studierendenwerk und hochschulpolitischen Verbänden, aber auch in Kommune, Land und Bund in Kontakt treten und zusammenarbeiten.

Mandat des AK Studieren mit Beeinträchtigung und chronischer Erkrankung

Studierendenrat Tübingen